Fachhändler
GKN Land Systems
GKN Walterscheid GmbH

ServicePlus-System - die neuen Wartungsklassen von GKN Walterscheid

Neues System zur Bestimmung des Wartungsintervalls von Gelenkwellen

Senkung des bisherigen Wartungsaufwands um bis zu 70 Prozent – zahlreiche Detailverbesserungen in allen GKN Walterscheid Gelenkwellen

Unter dem Begriff „ServicePlus-System“ hat GKN Walterscheid Wartungsklassen für Gelenkwellen eingeführt. Darin werden die Wartungsintervalle anwendungsspezifisch festgelegt.

Je nach Modell wurde das Wartungsintervall auf bis zu 250 Stunden erhöht. Dies bedeutet eine Senkung des bisherigen Wartungsaufwands um bis zu 70 Prozent.

Neben ökologischen Vorteilen, zum Beispiel durch den geringeren Schmiermitteleinsatz, werden so vor allem der Arbeitsaufwand und die Gefahr von Ausfall- und Stillstandszeiten erheblich reduziert.

Erreicht wurde diese Verlängerung der Wartungsintervalle durch zahlreiche Detailverbesserungen bei den Komponenten der GKN Walterscheid Gelenkwellen. So kommen optimierte Bauteile wie beispielsweise verbesserte Kreuzdichtungen und gehärtete Profilrohre mit speziellen Abstreifern zum Einsatz.

In allen Gelenkwellen wird eine neue Grundschmierung mit Hochleistungsschmierstoffen eingesetzt.

Gezielte Wartung je nach Anwendung

Der Wartungsaufwand ist abhängig vom jeweiligen Einsatz der Gelenkwelle. GKN Walterscheid führte hierzu unterschiedliche Wartungsklassen ein: W1 steht für weniger wartungsintensive Einsätze wie zum Beispiel die Gras- oder Maisernte. W2 beinhaltet demgegenüber die wartungsintensiveren Arbeiten wie Bodenbearbeitung und Rodetechniken.

Darüber hinaus wird auch die Gelenkwellenausführung bewertet. Weitwinkel- und Standardgelenkwellen werden je nach technischer Ausführung differenziert. Daraus ergeben sich jeweils die Wartungsintervalle für Gelenke, Schiebeprofile und den Schutz. Diese neuen Wartungsintervalle wurden von GKN Walterscheid im Rahmen eines intensiven fünfjährigen Erprobungsprogramms bestätigt.

Welche Wartung für die neuen GKN Walterscheid Gelenkwellen jeweils erforderlich ist, wird aus einer anwendungsspezifischen Wartungsübersicht schnell erkennbar. Auf jeder Gelenkwelle ist ein Aufkleber mit QR-Code angebracht, der automatisch zu dieser Übersicht führt.

Das GKN ServicePlus-System ist hier als PDF Datei (1 MB) zum Download verfügbar.